Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:

Verwaltungsgemeinschaft Zellingen


Sie sind hier: Startseite » Gemeindeportrait » Wappen & Logo 

Wappen & Logo


Wappen Himmelstadt

Wappen


In Silber ein blauer Wellenbalken; darüber ein dreiteiliger, roter Rosenzweig, darunter das rote Monogramm HP.

Himmelstadt wird erstmals 820 urkundlich erwähnt. Der Ort kam 840 an die Domkirche Würzburg und blieb bis zum Ende des Alten Reichs 1803 unter der Herrschaft des Hochstifts Würzburg. An diese lang währende Zugehörigkeit erinnern die Farben Silber und Rot. Das Monogramm HP ist das Gemarkungszeichen des Zisterzienserinnenklosters Himmelspforten, das 1231 von Fürstbischof Hermann von Lobdeburg (1225 bis 1254) im Gemeindegebiet von Himmelstadt gegründet und noch unter seiner Regierung 1250 in die Nähe von Würzburg verlegt worden war. Auf alten Grenzsteinen, die einstigen Klosterbesitz markierten, ist dieses Monogramm überliefert. Der Rosenzweig ist dem Konventsiegel des Klosters entnommen und weist als Marienmotiv auf den Zisterzienserinnenkonvent. Der blaue Wellenbalken stellt die geografische Lage der Gemeinde zu beiden Seiten des Mains dar.

Fahne: Rot-Weiß

Datum der Genehmigung des Wappens: 27.11.1975, Entwurfsfertiger des Wappens: Ossi Krapf, Rottendorf

Logo Himmelstadt

Logo


Himmelstadt feiert 2020 seine erste urkundliche Erwähnung im Jahr 820. Anlässlich dieses Jubiläums wurde ein Logo entwickelt, das die Feierlichkeiten begleiten wird.

Eine moderne, zeitlose Darstellung wurde durch klare Linien und Formen realisiert, die eine vielfältige Verwendung zulassen.

Wichtige Merkmale des Ortes Himmelstadt sind die Lage beiderseits des Mains sowie die Brücke, welche die beiden Ortsteile verbindet. Charakteristisch für die beiden Mainseiten sind der Altort mit der St. Jakobus Kirche sowie die "Siedlung" mit den Weinbergen. Dies wird im dreispaltigen Logo deutlich.

Der rote Balken symbolisiert die linke Mainseite mit der Silhouette des Kirchturms. Dem gegenüber steht ein grüner Balken für die rechte Mainseite, in welchem die Weinberge durch stilisierte
Trauben dargestellt sind. Verbunden werden die beiden Seiten mit der Brücke über den Main, was im mittleren blauen Balken zum Ausdruck gebracht wird.

Gleichzeitig bildet die Brücke zusammen mit den Freiräumen zwischen den farbigen Balken den Anfangsbuchstaben "H" des Ortsnamens Himmelstadt.

Das Urheberrecht obliegt der Gemeinde Himmelstadt. Nachdruck und Vervielfältigung nur nach schriftlicher Genehmigung durch die Gemeinde.



Markt Zellingen
Würzburger Straße 26 | 97225 Zellingen | Tel.: 09364 8072-0 | post@vgem-zellingen.de